Die Transportversicherung

Die Transportversicherung nimmt für alle Unternehmen, die ihre Güter transportieren müssen, einen wichtigen Stellenwert ein. Denn oftmals ist die Beladung teurer als das Transportmittel selbst. Zudem besteht für den Fuhrpark häufig ein Versicherungsschutz, jedoch nicht für die transportierten Waren. Mit einer Transportversicherung können Unternehmen einen finanziellen Ausgleich bei Beschädigung oder Verlust der transportierten Güter erhalten. Der Transport der Waren sowie die Transportmittel, wie beispielsweise der Lieferwagen, können gemeinsam gegen das finanzielle Risiko der Beschädigung oder des Verlustes absichert werden. Daneben lassen sich über eine Transportversicherung auch das Haftungsrisiko und andere Risiken versichern. Folgende Transportversicherungen werden häufig von Versicherern angeboten:

Ergänzend zu diesen Transportversicherungen, die der Absicherung der transportierenden Güter dienen, zählen auch die Kfz-Haftungsversicherung sowie die Kaskoversicherungen zu den wichtigen Transportversicherungen. Denn auch Schäden am Transportmittel wie dem Lieferwagen können während des Transportes auftreten.

 

Transportversicherungen für Unternehmen

Im Handel und anderen Bereichen ist der Transport von Waren aller Art unerlässlich. Während des Transportes der Waren können diese durch Unfälle, Diebstahl und andere Risiken beschädigt werden oder abhandenkommen. Dies birgt für Unternehmen ein hohes finanzielles Risiko. Wurde eine Haftpflichtversicherung und eine ergänzende Kaskoversicherung abgeschlossen, dann können entstehende Schäden am Fahrzeug über diese Kfz-Versicherungen reguliert werden. Güter im Fahrzeug sind in der Regel aber kein Leistungsumfang dieser Kfz-Versicherungen. Transportversicherungen sind deshalb für alle Unternehmen geeignet, welche regelmäßig Waren transportieren müssen. Denn während des Fahrtweges können dadurch die Waren im Transportmittel gegen Schäden oder Verlust abgesichert werden.

Transportversicherung

Die Waren- und Werkverkehrsversicherung

Zu den Leistungen der Transportversicherung zählt in erster Linie der Ausgleich des finanziellen Schadens bei Beschädigung oder Verlust der Waren für den Versicherten. Mit einer Warenversicherung im Speziellen sind in der Regel Schäden und Verluste an Waren, welche bei Fahrten, die durch das versicherte Unternehmen selbst oder alternativ auch durch einen beauftragten Spediteur durchgeführt wurden, versicherbar. Die Werkverkehrsversicherung ähnelt vom Leistungsumfang her der Warenversicherung. Denn mit dieser lassen sich Schäden oder Verlust von Gütern jeder Art absichern. Die Besonderheit liegt jedoch darin, dass mit dieser Versicherung nur Transporte versicherbar sind, welche mit betriebseigenen Fahrzeugen erfolgen. Für Gütertransporte durch einen Spediteur oder bei Transporten mit den eigenen Fahrzeugen im Auftrag Dritter ist bei einer Werkverkehrsversicherung ein ergänzender Versicherungsschutz notwendig.

Die Musterkollektionsversicherung

Die Musterkollektionsversicherung ist eine Transportversicherung, welche insbesondere für Transporteure von wertvollen Mustern wie beispielsweise für Handelsvertreter von Unternehmen gedacht ist. Denn Unternehmen stellen ihren Handelsvertretern in der Regel kostenfrei Muster und Unterlagen zur Verfügung. Handelt es sich dabei um Unikate oder anderweitig wertvolle Gegenstände, dann können dem Handelsvertreter bei Verlust hohe Schäden entstehen. Denn dieser ist gegenüber dem Unternehmen zu Schadenersatz verpflichtet, wenn der Schaden durch Fahrlässigkeit entstanden ist. Mit einer Musterkollektionsversicherung können sich Versicherte gegen die finanziellen Folgen von Schadenersatzansprüchen absichern.

Leistungen der Transportversicherungen

Im Bereich der Transportversicherungen besteht häufig die Möglichkeit, eine Allgefahrendeckung zu vereinbaren. Dadurch sind folgende Schadensarten mit abgesichert:

  • Unfälle
  • Raub
  • Diebstahl
  • Bruch
  • Verkratzen
  • höhere Gewalt
  • Nässe
  • Rost
  • und einiges mehr

Zudem zählt zu den Versicherungsleistungen oftmals eine Abdeckung von Risiken, welche beim Be- und Entladen der Fracht entstehen können. Auch für den Fall der Unterschlagung oder räuberischer Erpressung kann ein Versicherungsschutz vorhanden sein. Die Versicherung kann je nach Vereinbarung im jeweiligen Land gelten oder auch europa- oder weltweit vereinbart werden, wovon insbesondere international tätige Unternehmen profitieren können.

Mit der Transportversicherung ist im Falle eines Unfalles oder bei anderen Schadensarten nur die Fracht finanziell abgesichert. Als Ergänzung wird deshalb in der Regel der Abschluss einer Teil- und Vollkaskoversicherung empfohlen. Mit diesen Versicherungen – in Verbindung mit einer Haftungsversicherung gegen Haftpflichtansprüche Dritter – lässt sich das finanzielle Risiko beim Transport für das Unternehmen reduzieren. Je nach gewähltem Versicherungsumfang kann mit den Versicherungen die Regulierung von Schadenersatzansprüchen Dritter abgesichert werden sowie Schäden am eigenen Fahrzeug. Ebenso werden unberechtigte Forderungen seitens des Versicherers geprüft und ggf. abgewehrt.

Transportversicherung

Beispielhafte Schadensfälle im Bereich der Transportversicherungen

  • Beim Transport von elektronischen Geräten zum Kunden von Österreich nach Deutschland geschieht ein Unfall. Dadurch wird ein großer Teil der Waren beschädigt und kann nicht mehr verkauft werden. Die Schäden am Fahrzeug können über die Haftpflicht- oder Kaskoversicherung abgewickelt werden. Für die Waren kann die Regulierung über die Warenversicherung erfolgen.
  • Waren werden mit dem Lieferwagen von Österreich nach Deutschland transportiert. Während einer Pause auf einem Rasthof wird in das sorgsam gesicherte Fahrzeug eingebrochen und ein Großteil der Waren gestohlen. Die Warenversicherung ersetzt den entstandenen Schaden, denn Unterwegsaufenthalte sind in der Regel im Versicherungsschutz inbegriffen.
  • Ein wertvolles Muster wird in einem Lieferwagen vom Hersteller zu einem Unternehmen transportiert. Auf dem Weg wird das Muster gestohlen. Die Musterkollektionsversicherung kann den Schaden bei ausreichender Deckung ersetzen.

Beiträge zur Transportversicherung

Die Beitragshöhe einer Transportversicherung richtet sich zunächst nach den gewählten Leistungen wie auch den versicherten Risiken. Mit der Deckungssumme steigt in der Regel auch die Versicherungsprämie an. Rabatte sind bei gleichzeitigem Abschluss einer Kfz-Versicherung, wie der Haftpflicht- oder Kaskoversicherung möglich. Zudem kann auch die Anzahl der Lieferfahrzeuge bzw. der Gütertransporte Einfluss auf die Versicherungshöhe nehmen. Bei Werkverkehrsversicherungen ist in der Regel der gesamte Werkverkehr abgesichert, wodurch dem Versicherer Aktualisierungen des Fuhrparks nicht genannt werden müssen.

Weiterführende Beiträge

Die Transportversicherung deckt alle Schäden die am transportiertem Material entstehen. Für Schäden die am Transportmittel wie Lkw oder Pkw entstehen sollten zusätzlich Versicherungen abgeschlossen werden.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]